Kraft aus der Körpermitte

Kraft aus der Körpermitte: Zentriert und Bewusst

STATT SEINE KÖRPERHALTUNG VON AUßEN VERBESSERN ZU LASSEN, KANN JEDER MENSCH SEINE SITUATION SELBST BEWERTEN UND OPTIMIEREN - DURCH DIE EIGENE SELBSTWAHRNEHMUNG. DIESE AUTONOMIE FÖRDERT DIE KÖRPERLICHE GESUNDHEIT, UND FÜHRT AUCH ZU MEHR RESILIENZ: DIE STRESSBEWÄLTIGUNG FÄLLT LEICHTER UND DIE GEFAHR EINES BURN-OUTS SINKT.

Kraft aus der Körpermitte: Zentriert und Bewusst

STATT SEINE KÖRPERHALTUNG VON AUßEN VERBESSERN ZU LASSEN, KANN JEDER MENSCH SEINE SITUATION SELBST BEWERTEN UND OPTIMIEREN - DURCH DIE EIGENE SELBSTWAHRNEHMUNG. DIESE AUTONOMIE FÖRDERT DIE KÖRPERLICHE GESUNDHEIT, UND FÜHRT AUCH ZU MEHR RESILIENZ: DIE STRESSBEWÄLTIGUNG FÄLLT LEICHTER UND DIE GEFAHR EINES BURN-OUTS SINKT.

Kraft aus der Körpermitte: Zentriert und Bewusst

STATT SEINE KÖRPERHALTUNG VON AUßEN VERBESSERN ZU LASSEN, KANN JEDER MENSCH SEINE SITUATION SELBST BEWERTEN UND OPTIMIEREN - DURCH DIE EIGENE SELBSTWAHRNEHMUNG. DIESE AUTONOMIE FÖRDERT DIE KÖRPERLICHE GESUNDHEIT, UND FÜHRT AUCH ZU MEHR RESILIENZ: DIE STRESSBEWÄLTIGUNG FÄLLT LEICHTER UND DIE GEFAHR EINES BURN-OUTS SINKT.




Wer die eigene Selbstwahrnehmung schärft und auf die Signale seines Körpers achtet, versteht, wo etwas nicht stimmt. Diese Wahrnehmung können wir nutzen, um besser zu arbeiten und damit länger gesund, leistungsfähig und schmerzfrei zu bleiben.

Statt also die Selbstwahrnehmung gewohnheitsmäßig zu übergehen, sollte man sich an seinem Arbeitsplatz im Einklang mit ihr verhalten. Davon betroffen sind alle Aspekte, die die Arbeitsumgebung und die Tätigkeit betreffen. Deshalb beziehen unsere Lösungen für individuelle gesundheitliche Probleme und körperliche Belastungen sowohl die eingesetzten Büromöbel ein, als auch Computer und Eingabegeräte, sowie Arbeitsmotivation und Arbeitsanforderungen. Oft reichen schon ein paar kleinere Veränderungen am Verhalten, am Arbeitsplatz oder von Arbeitsabläufen, um die Bedingungen zu verbessern.

WIR SIND ALLE ZU BILDSCHIRMMENSCHEN GEWORDEN

Früher war es nur der Fernseher, dann kamen Computer und bei den Kids das Nintendo dazu und heute sind wir über Tablet, Smartphone und Fitnessarmband ständig online. Der Kontakt zu unserem Körper und die Selbstwahrnehmung schwinden aber unter dem Einfluss der Technik.

Mit unserer Methode KA - Körperzentriert Arbeiten möchten wir unseren Teil zur Verbesserung beitragen. Ein Arbeitsplatz, der nach ganzheitlichen Prinzipien eingerichtet ist und entsprechend genutzt wird, hilft dabei, den Körper bewusster wahrzunehmen und die Umgebung an die Tätigkeiten anzupassen.

Korpermitte1

Wer die eigene Selbstwahrnehmung schärft und auf die Signale seines Körpers achtet, versteht, wo etwas nicht stimmt. Diese Wahrnehmung können wir nutzen, um besser zu arbeiten und damit länger gesund, leistungsfähig und schmerzfrei zu bleiben.

Statt also die Selbstwahrnehmung gewohnheitsmäßig zu übergehen, sollte man sich an seinem Arbeitsplatz im Einklang mit ihr verhalten. Davon betroffen sind alle Aspekte, die die Arbeitsumgebung und die Tätigkeit betreffen. Deshalb beziehen unsere Lösungen für individuelle gesundheitliche Probleme und körperliche Belastungen sowohl die eingesetzten Büromöbel ein, als auch Computer und Eingabegeräte, sowie Arbeitsmotivation und Arbeitsanforderungen. Oft reichen schon ein paar kleinere Veränderungen am Verhalten, am Arbeitsplatz oder von Arbeitsabläufen, um die Bedingungen zu verbessern.

WIR SIND ALLE ZU BILDSCHIRMMENSCHEN GEWORDEN

Früher war es nur der Fernseher, dann kamen Computer und bei den Kids das Nintendo dazu und heute sind wir über Tablet, Smartphone und Fitnessarmband ständig online. Der Kontakt zu unserem Körper und die Selbstwahrnehmung schwinden aber unter dem Einfluss der Technik.

Mit unserer Methode KA - Körperzentriert Arbeiten möchten wir unseren Teil zur Verbesserung beitragen. Ein Arbeitsplatz, der nach ganzheitlichen Prinzipien eingerichtet ist und entsprechend genutzt wird, hilft dabei, den Körper bewusster wahrzunehmen und die Umgebung an die Tätigkeiten anzupassen.

Korpermitte1

Wer die eigene Selbstwahrnehmung schärft und auf die Signale seines Körpers achtet, versteht, wo etwas nicht stimmt. Diese Wahrnehmung können wir nutzen, um besser zu arbeiten und damit länger gesund, leistungsfähig und schmerzfrei zu bleiben.

Statt also die Selbstwahrnehmung gewohnheitsmäßig zu übergehen, sollte man sich an seinem Arbeitsplatz im Einklang mit ihr verhalten. Davon betroffen sind alle Aspekte, die die Arbeitsumgebung und die Tätigkeit betreffen. Deshalb beziehen unsere Lösungen für individuelle gesundheitliche Probleme und körperliche Belastungen sowohl die eingesetzten Büromöbel ein, als auch Computer und Eingabegeräte, sowie Arbeitsmotivation und Arbeitsanforderungen. Oft reichen schon ein paar kleinere Veränderungen am Verhalten, am Arbeitsplatz oder von Arbeitsabläufen, um die Bedingungen zu verbessern.

WIR SIND ALLE ZU BILDSCHIRMMENSCHEN GEWORDEN

Früher war es nur der Fernseher, dann kamen Computer und bei den Kids das Nintendo dazu und heute sind wir über Tablet, Smartphone und Fitnessarmband ständig online. Der Kontakt zu unserem Körper und die Selbstwahrnehmung schwinden aber unter dem Einfluss der Technik.

Mit unserer Methode KA - Körperzentriert Arbeiten möchten wir unseren Teil zur Verbesserung beitragen. Ein Arbeitsplatz, der nach ganzheitlichen Prinzipien eingerichtet ist und entsprechend genutzt wird, hilft dabei, den Körper bewusster wahrzunehmen und die Umgebung an die Tätigkeiten anzupassen.

Korpermitte1

In der Mitte liegt die Kraft

Die Kernaussage von Körperzentriert Arbeiten: In der Mitte liegt die Kraft. Es ist wichtig, sich innerlich und äußerlich zu zentrieren. Das heißt, dass wir den eigenen Körper bewusst wahrnehmen und unsere Arbeitsmittel, wie Maus, Tastatur und Unterlagen körpernah anordnen. Das beste Werkzeug hierfür steht uns immer und kostenlos zur Verfügung – der eigene Atem. Er ist ihr Biofeedbacksystem und hilft Ihnen zu spüren, welche Haltung, welche Arbeitsintensität Ihnen gut tut.

So verhindern Sie einseitig belastende Haltungen, schonen die Gelenke und nutzen Ihre Muskeln effizienter. Gleichzeitig sorgen Sie automatisch für die richtige Ausrichtung bei der Computerarbeit. Atmen Sie tief durch, nehmen Sie Kontakt zu sich und Ihrer Umgebung auf und legen Sie los!

Büroleben: Ergonomie für Büro und Home Office Körperzentriert arbeiten

In der Mitte liegt die Kraft

Die Kernaussage von Körperzentriert Arbeiten: In der Mitte liegt die Kraft. Es ist wichtig, sich innerlich und äußerlich zu zentrieren. Das heißt, dass wir den eigenen Körper bewusst wahrnehmen und unsere Arbeitsmittel, wie Maus, Tastatur und Unterlagen körpernah anordnen. Das beste Werkzeug hierfür steht uns immer und kostenlos zur Verfügung – der eigene Atem. Er ist ihr Biofeedbacksystem und hilft Ihnen zu spüren, welche Haltung, welche Arbeitsintensität Ihnen gut tut.

So verhindern Sie einseitig belastende Haltungen, schonen die Gelenke und nutzen Ihre Muskeln effizienter. Gleichzeitig sorgen Sie automatisch für die richtige Ausrichtung bei der Computerarbeit. Atmen Sie tief durch, nehmen Sie Kontakt zu sich und Ihrer Umgebung auf und legen Sie los!

Büroleben: Ergonomie für Büro und Home Office Körperzentriert arbeiten

In der Mitte liegt die Kraft

Die Kernaussage von Körperzentriert Arbeiten: In der Mitte liegt die Kraft. Es ist wichtig, sich innerlich und äußerlich zu zentrieren. Das heißt, dass wir den eigenen Körper bewusst wahrnehmen und unsere Arbeitsmittel, wie Maus, Tastatur und Unterlagen körpernah anordnen. Das beste Werkzeug hierfür steht uns immer und kostenlos zur Verfügung – der eigene Atem. Er ist ihr Biofeedbacksystem und hilft Ihnen zu spüren, welche Haltung, welche Arbeitsintensität Ihnen gut tut.

So verhindern Sie einseitig belastende Haltungen, schonen die Gelenke und nutzen Ihre Muskeln effizienter. Gleichzeitig sorgen Sie automatisch für die richtige Ausrichtung bei der Computerarbeit. Atmen Sie tief durch, nehmen Sie Kontakt zu sich und Ihrer Umgebung auf und legen Sie los!

Büroleben: Ergonomie für Büro und Home Office Körperzentriert arbeiten

Die KA Beratung in drei Schritten

KA beinhaltet drei Schritte und führt zur richtigen Nutzung von Arbeitsmitteln im Sinne einer gesundheitsfördernden Arbeitsweise.

DER AUSGANGSPUNKT

Eine KA-Beratung kommt für Sie infrage, wenn Sie Ihren Arbeitsplatz optimieren und für Ihre persönliche Nutzung individualisieren möchten.

DIE METHODE

Die Methodik KA - Körperzentriert Arbeiten beschreitet einen neuen Weg, denn sie verfolgt ein modernes Verständnis von Arbeitsfähigkeit und geht von einer Wechselwirkung zwischen körperlicher Wahrnehmung, Arbeitsumgebung, sowie Arbeitsmotivation aus.

DIE ELEMENTE

Zu KA - Körperzentriert Arbeiten gehören eine Reihe von Werkzeugen für eine bessere Haltung am Arbeitsplatz. Jedes Element von Monitorarm bis Aktivboard spricht einen anderen physiologischen Bereich an und verbessert Wohlbefinden und Effektivität des Nutzers auf eigene Weise.

Die KA Beratung in drei Schritten

KA beinhaltet drei Schritte und führt zur richtigen Nutzung von Arbeitsmitteln im Sinne einer gesundheitsfördernden Arbeitsweise.

DER AUSGANGSPUNKT

Eine KA-Beratung kommt für Sie infrage, wenn Sie Ihren Arbeitsplatz optimieren und für Ihre persönliche Nutzung individualisieren möchten.

DIE METHODE

Die Methodik KA - Körperzentriert Arbeiten beschreitet einen neuen Weg, denn sie verfolgt ein modernes Verständnis von Arbeitsfähigkeit und geht von einer Wechselwirkung zwischen körperlicher Wahrnehmung, Arbeitsumgebung, sowie Arbeitsmotivation aus.

DIE ELEMENTE

Zu KA - Körperzentriert Arbeiten gehören eine Reihe von Werkzeugen für eine bessere Haltung am Arbeitsplatz. Jedes Element von Monitorarm bis Aktivboard spricht einen anderen physiologischen Bereich an und verbessert Wohlbefinden und Effektivität des Nutzers auf eigene Weise.

Die KA Beratung in drei Schritten

KA beinhaltet drei Schritte und führt zur richtigen Nutzung von Arbeitsmitteln im Sinne einer gesundheitsfördernden Arbeitsweise.

DER AUSGANGSPUNKT

Eine KA-Beratung kommt für Sie infrage, wenn Sie Ihren Arbeitsplatz optimieren und für Ihre persönliche Nutzung individualisieren möchten.

DIE METHODE

Die Methodik KA - Körperzentriert Arbeiten beschreitet einen neuen Weg, denn sie verfolgt ein modernes Verständnis von Arbeitsfähigkeit und geht von einer Wechselwirkung zwischen körperlicher Wahrnehmung, Arbeitsumgebung, sowie Arbeitsmotivation aus.

DIE ELEMENTE

Zu KA - Körperzentriert Arbeiten gehören eine Reihe von Werkzeugen für eine bessere Haltung am Arbeitsplatz. Jedes Element von Monitorarm bis Aktivboard spricht einen anderen physiologischen Bereich an und verbessert Wohlbefinden und Effektivität des Nutzers auf eigene Weise.